Wie vielleicht der Großteil der Simmer weiß ist die neue FSUIPC.dll ab Version 3 Payware. Was natürlich so nicht ganz richtig ist. Ich möchte das nur mal kurz erklären:

Peter Dowson hat dieses Modul seit vielen Jahren entwickelt und als Freeware zur Verfügung gestellt. Da sich aber inzwischen etliche Probleme mit seiner beruflichen Arbeit ergeben haben, hat er sich entschlossen dieses Modul, was von sehr vielen Anwendungen genutzt wird, als Payware, also Bezahlversion zu vertreiben. So mancher User wird nun denken :"...so ein Mist nun muß ich wieder ein Add-on bezahlen, sonst gehen meine Anwendungen nicht mehr...". Das ist nicht ganz richtig. Die neue Version kann genauso kostenlos in den FS eingebunden werden wie früher. Jedoch sind die vielen Einstellmöglichkeiten der FSUIPC nicht mehr vorhanden, diese werden erst mit dem Freischaltcode wieder einsatzbereit. Aber noch eine Änderung gibt es jetzt. Software die auf die FSUIPC zugreift kann nicht mehr mit dem Flusi kommunizieren. D.h. wenn also Unternehmen ein Produkt auf dem Markt bringen, müssen sie eine Lizenzgebühr bei Peter Dowson entrichten und bekommen dann ein Freischaltcode für ihre Software. Da das natürlich etwas hart ist für Freeware - wie z.B. Keroplan, gibt es dafür extra Lizenzen. Somit können solche Programme weiterhin genutzt werden.

Es wird sicher noch eine Weile dauern bis die neue FSUIPC sich durchsetzt, aber die Programmierer werden sich bei Updates und neuen Produkten an der neuen Version 3 orientieren müssen. Über kurz oder lang werden sicher auch die Anbieter jetziger Add-On´s ein entsprechendes Update rausbringen. Weiter Infos in engl. unter :

Nun einiges zum Update. Das Update funktioniert nur von V3.1 !

Sollte die neue FSUIPC.dll schon in Betrieb sein und noch Keroplan V3.1 erscheint nebenstehende Meldung. Eine Verbindung wird trotzdem aufgebaut und es werden die FS und die FSUIPC Version ausgelesen, aber keine Tanks mehr. Es wird also immer die Fehlermeldung kommen "Sorry, aber der Tankinhalt läßt diese Flugzeit nicht zu".

1. kero_ud32.zip runterladen und in den Keroplanordner entpacken.

2. entweder eine Verknüpfung der Keroplan.exe (nicht der KeroplanV3_1.exe) auf den Desktop legen oder

im Programmordner die Verknüpfung auf Keroplan.exe ändern.

Normalerweise ließt die FSUIPC automatisch den Code problemlos aus. Sollte es trotzdem Probleme geben so kann der Code auch in der FSUIPC.dll eingegeben werden. Der Code lautet:

6XG3Z64JUD69 das Programm keroplan.exe